#ZUKUNFT GESTALTEN

Ganz nah dran!

Werden Sie AKTIV!

Die grüne Bewegung!

Koch dich durch online!

18. November 2016

Kleine Früchte, Große Wirkung!

Beerenstrauch für Wohlfühlidee
Kleine Früchte, Große Wirkung!

Mit der Aktion „Kleine Früchte – Große Wirkung“ und der Verteilung von Beerensträuchern möchte die Ecolo Lokalgruppe Eupen am Samstag, den 26. November vor der Nikolauskirche auf die Notwendigkeit von kurzen Handelswegen aufmerksam machen. Am 24. November wird zum ersten Mal auch die Lokalgruppe Kelmis an der Aktion teilnehmen, die im Rahmen der „Woche des Baumes“ stattfindet.

 

Viele Lebensmittel haben zahlreiche Kilometer hinter sich, bevor sie bei uns in den Läden landen. Warum werden bei uns Äpfel aus Argentinien angeboten, obwohl Belgien Äpfel produziert? Warum müssen es frische Bohnen aus Kenia sein, nur damit man auch im Winter nicht darauf verzichten muss? Der Profit steht in diesem System über allem, umso schwieriger ist es da, die verschiedenen Etappen, die die Lebensmittel durchlaufen, zu kontrollieren.

Die Konsequenz? Schlechte Qualität, eventuelle Gesundheitsrisiken, sowie ein negativer Einfluss auf die Umwelt. Wir leben hier in einer Welt die für „Produktion“ steht.

 

Ecolo dagegen möchte die kurzen Handelswege unterstützen. Das heißt sich dafür einsetzen, dass Hersteller und Konsument näher zusammen gebracht werden: Vom Feld auf den Teller, vom Stall auf den Tisch – lautet das Motto. Ein viel direkterer Weg, der die lokale Ökonomie stärkt, Qualität garantiert und die Umwelt schont.


Jeder, der am 26. November zwischen 10 und 12 Uhr der Ecolo Lokalgruppe Eupen eine Wohlfühlidee für die Stadt präsentiert, erhält zwei Beerensträucher: Himbeere, rote oder schwarze Johannisbeere.

Die Lokalgruppe Kelmis ist Donnerstag den 24. November zwischen 9 und 12 Uhr auf dem Markt vertreten.


Den lokalen Handel zu unterstützen ist ein einfacher Schritt, mit großem Effekt – genauso einfach, wie einen Strauch zu pflanzen.