#ZUKUNFT GESTALTEN

Ganz nah dran!

Werden Sie AKTIV!

Die grüne Bewegung!

Koch dich durch online!

Groen - unsere flämische Schwesterpartei

Die flämische Grünen-Partei Groen wurde 1979 unter dem Namen „Agalev“ (Anders GAn LEV, „Anders leben“) gegründet.  Durch diesen Namen wollten die Gründer von Groen ihre Verbundenheit mit dem Prinzip der Nachhaltigkeit ausdrücken. 


Nach der Wahlniederlage im Jahre 2003, durch welche das Bündnis ECOLO-Agalev von der Regierungsbeteiligung auf föderaler Ebene ausgeschlossen wurde, änderte die Partei ihren Namen in Groen, um wie ihr nahestehende, ökologisch-orientierte Parteien anderer Länder die ideologische Ausrichtung im Parteinamen zu symbolisieren.

Wie ECOLO im französischsprachigen Teil Belgiens verpflichtet sich Groen in Flandern solidarischen, demokratischen und ökologischen Werten und verbindet diese mit der Forderung nach mehr Lebensqualität für alle Einwohner Belgiens.

ECOLO und Groen arbeiten auf verschiedenen politischen Ebenen - besonders dort, wo sich französisch- und flämischsprachige Interessen und Befugnisse kreuzen - zusammen, und sprechen mit einer Stimme.  Dies ist beispielsweise auf föderaler Ebene der Fall, wo ECOLO und Groen in Kammer und Senat eine gemeinsame Fraktion bilden.  Zudem treffen sich die Führungskräfte beider Parteien regelmäßig und konzertieren sich zur gemeinsamen Vorgehensweise.

Auch in der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt pflegen ECOLO und Groen regelmäßige Kontakte, indem gemeinsame Mitgliederversammlungen oder Aktionen veranstaltet werden.  Auf politischer Ebene der Region Brüssel-Haupstadt arbeiten ECOLO und Groen eng zusammen und präsentieren bei Gemeinderatswahlen gemeinsame Listen.

Wie ECOLO besteht auch Groen aus verschiedenen Gremien: Die Parteiführung, das Föderalsekretariat, der politische Rat und die Schiedsinstanz (zur Schlichtung partei-interner Konflikte).  Parteivorsitzende von Groen ist Meyrem Almaci, Untervorsitzender ist Jeremie Vaneeckhout.

Weitere Infos auf www.groen.be